Tatort Schreibtisch, Tag 26

Vorweg ein Hinweis für alle Leser meiner Kategorie „Vom Suchen und Finden des Glücks„: Da mir das Ausmisten gerade so gut gefällt (und ich mitten im Umzug stecke) wird sich die Story zu Karte Nr. 8 des Experimentes noch etwas verzögern.

Noch so ein beängstigender Gegenstand ohne erkennbaren Nutzen.26 Tag

Tatort: Schreibtisch, Schublade.

Tatbestand: Geschenkbandreste.

Tatortsäuberung: Beim besten Willen nicht mehr verwendbar. Auch nicht für Verwandte, die man Weihnachten unter Umständen sich eher etwas weiter weg wünscht.

Tatort Abstellraum, Tag 10

Vorweg ein Geständnis: In einem anderen Leben war ich Hexe. Damals habe ich allerlei „Hilfsmittel“ zum Beschwören der Geister hergestellt und mit abstrusen Ritualen meine Umwelt zu beeinflussen versucht. Heute mache ich das direkt und ohne Umschweife. Funktioniert auch nicht besser oder schlechter als die Sache mit der Zauberei.10 Tag

Tatort: Abstellraum, Dekokiste.

Tatbestand: Selbst geflochtenes Stoffband.

Tatortsäuberung: Am besten wäre, theatralisch verbrennen, auf einem Scheiterhaufen. Leider wird das meinen Nachbarn wohl eher weniger gefallen. Käme noch ein angemessenes Begräbnis in Frage, wenn nicht der Boden gefroren wäre. Wird daher in das, was es einmal war, zurück verwandelt. Bunte Geschenkbänder. Glücklicherweise ist demnächst Weihnachten und somit perfekt weiter verwertet.