Tatort des Monats Februar

Manchmal fallen Weihnachten und Ostern zusammen, dann ist Fasching…oder so was in der Art. Jedenfalls sind wir um Fasching herum immer bei Skifahren so ergab sich folgendHandschuhe alter Tathergang.

Tatort: Kleiderschrank

Tatbestand: Handschuhe

 

Tatortsäuberung: Beim Ausrüstungscheck musste ich feststellen, dass nach dreißig Jahren auch nur einmal pro Jahr genutzte Handschuhe beginnen sich aufzulösen. Ob das aufgrund meines rasanten Fahrstils der Fall ist, oder Materialermüdungserscheinungen in dem Alter einfach normal sind, ist zweitranging, denn der jugendliche Mitbewohner wusste Weihnachten schon, dass seine Mutter Fasching neue Handschuhe benötigt.

Handschuhe neu 

Und das ist doch wirklich wie Weihnachten und Ostern zusammen.

 

Was von der zweiten Rauhnacht (26. Dezember) übrigbleibt – Februar 2017

Der 26. Dezember beziehungsweise der Februar steht unter dem Motto „Frieden“. Nun ja, der zweite Weihnachtsfeiertag war tatsächlich recht friedlich, hingegen lässt sich das für den zurückliegenden Februar so irgendwie gar nicht sagen. Allerdings hatte ich als Tarotkarte auch den Wagen gezogen und der steht ja bekanntlich nicht für ruhiges Fahrwasser. 

Gleich zu Beginn musste bei eisigen Temperaturen eine traurige Familiennachricht verkraftet werden, die uns den ganzen Monat lang begleitet hat und auch weiterhin für manch schmerzliche Erinnerung sorgen wird. „Tschüss, Opi!

Eisfall

Eisfall

Um auf andere Gedanken zu kommen, wurde ein Ausflug zur Montgolfiade an den Tegernsee unternommen… 

Montgolfiade

…und ein Spaziergang am Waginger See unternommen… 

Waginger See

…und dann noch an den Simsee. simsee

Ruhe und Frieden im Baummuseum baumringe

Statt Kamellen gab es Bounty auf 2.200 m… bounty

….und statt Fasching jede Menge wilde Skiabfahrten. skiline

So sportlich geht es direkt in den März, den Rückblick gibt es aber erst am Ende des Monats. Und bis dahin gilt es, noch jede Menge zu erleben.

Eure Kerstin

Tatort des Monats Februar

Der Mann an meiner Seite und ich haben einen Pakt geschlossen. In Bezug auf die bevorstehende Fastenzeit: Keine Süßig- und Salzigkeiten. Also, keine gekauften. Ein selbstgemachtes Dessert geht. Ein selbstgemachter Kuchen auch. Und wenn wir irgendwo auswärts essen, dann ist Nachtisch auch erlaubt.

Tatort: Küche.2017_02

Tatbestand: Schokoladenreste von Ostern bis Weihnachten.

Tatortsäuberung: Die Fastenzeit kann mitunter ganz schön lang werden. Besonders für Junkies wie mich, die Stress gerne mal mit allerlei Süßkram bekämpfen. Also wurden sämtliche Schokoladenreste eingeschmolzen und zusammen mit Corn Flakes zu Schokocrossies verarbeitet. Die gilt es jetzt bis Aschermittwoch zu vertilgen. Kein Problem würde ich sagen.

Nachtrag: Muss leider gestehen, dass die Reste inzwischen schon fast vollständig vertilgt wurden. Und zwar von mir allein. In der Folge plagen mich Bauchschmerzen. Zu Recht, meint der Mann. Danke, Liebling!