Tatort des Monats Januar

Getrieben von der Unruhe und dem schlechten Gewissen, bin ich mir zu nichts zu schade.

Tatort: HWR (Haushaltwirtschaftsraum, wenn man denn so etwas in seinen vier Wänden aufzuweisen hat – also ich nicht)

Tatbestand: Fällige und überfällige Haushaltspflichten

Tatortsäuberung: Davon, dass man sich und allen anderen, die es nicht mehr hören wollen, immer wieder solch unliebsame Pflichten wie Bügeln, Stopfen, Knopf annähen etc. vorsagt, erledigen sich diese wundersamerweise nicht von selbst. Also heißt es, selbst Hand anlegen. Und was soll ich sagen, hat gar nicht weh getan, war kein Akt und fühlt sich gleich viel besser an.

 

Ein Gedanke zu „Tatort des Monats Januar

  1. Ein HWR ist ein Traum von mir. Irgendwann werde ich mir diesen Wunsch hoffentlich noch erfüllen können. Hach… Hausarbeit steht hier heute auch an. Ich wollte unter der Woche schon bügeln, es hat aber zeitlich nicht gereicht. Ebenso muss noch staubgesaugt werden. Und nähen wollte ich doch auch noch. Herrje, wieder nur 24 Stunden heute. Wie soll ich das bloß schaffen. Egal, nicht lamentieren, ich fange in Kürze mit dem Bügeln an, vorher kuuuurz noch was im Blog schreiben und hier und da zu Ende lesen…
    Viele Grüße
    Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s