Tatort des Monats April

Dieser Monat ist quasi ein Tatort und Fundort gleichzeitig.2014_04

Tatort: Flur, Regal neben der Haustür.

Tatbestand: Verlassene, fast vergessene Spardose, die ich immer mit dem Geld, was ich so in der Schmutzwäsche oder diversen Zimmern (eigene Zimmer, keine fremden) gefunden habe, gefüttert habe.

Tatortsäuberung: „Und dann hau ich mit dem Hämmerchen mein Sparschwein, mein Sparschwein, kaputt“. Heraus kamen stolzen 6,37 Euro, die ich gleich umgesetzt habe: Ein Coffee to go und neuer Nagellack. Bleiben noch 0,67 Euro, für ich mir beim nächsten Sonnenschein eine Kugel Eis gönnen werde, indem ich noch etwas Geld aus der Haushaltskasse abzwacken werde. Kaputte Dose wurde entsorgt und der Hammer wieder in der Werkzeugkiste verstaut.

nailscoffee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s